Trachtenmusikkapelle Vichtenstein | JHV
607
post-template-default,single,single-post,postid-607,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.4,vc_responsive
 

JHV

Am 31. Jänner 2015 fanden sich die Mitglieder der TMK Vichtenstein im Gasthaus Kramer ein und blickten zurück ins vergangene Vereinsjahr. Bei der 53. Jahreshauptversammlung berichtete die Schriftführerin Sofia Paminger über 43 Veranstaltungen und Ausrückungen im Jahr 2014. Zu den wichtigsten zählten wohl die zwei Konzerte, zwei Musikerhochzeiten, die erfolgreiche Marschwertung beim BEMUFE (91,85 Punkte), der zweitägige Musikerausflug nach Kulmbach und Bayreuth oder der Glühweinstand am Vichtensteiner Ortsplatz.

Kassierin Romana Penzinger listete die wichtigsten Einnahmen (Spenden beim Neujahrsblasen, Gemeindesubvention) und Ausgaben (ein Instrumentneukauf, Instrumentenreparatueren, Musikerausflug, etc.) auf. Auch in die Jugendarbeit bekamen die MusikerInnen durch Jugendreferent Andreas Moser wieder einen guten Einblick. Er berichtete von 31 jungen MusikerInnen in Ausbildung und den zahlreichen lustigen Aktivitäten im letzten Jahr. Außerdem überreicht er der Jungmusikerin Melissa Kaiser das Juniorleistungsabzeichen.

Anschließend folgte ein kurzer Bericht von Stabführer und Instrumentenarchivar Thomas Breit. 2014 fanden insgesamt 13 Marschproben statt und neun MusikerInnen hatten keine einzige davon verpasst. Kapellmeister Manfred Haslböck berichtete von den wichtigsten musikalischen Auftritten im vergangen Jahr und gab auch einen kurzen Überblick über die Proben- und Musikerstatistik. Es fanden 32 Gesamt- und sechs Registerproben im letzten Jahr statt. Zählt man nun alle Zahlen (Veranstaltungen, Ausrückunen, (Marsch-)Proben) zusammen so kommt man auf knapp zwei musikalische Termine pro Woche im Jahr 2014. Langeweile kennen die Vichtensteiner Musikanten also bestimmt nicht. Derzeit zählt die TMK Vichtenstein 47 MusikerInnen, mit einem Durchschnittsalter von 32,2 Jahren und 42% Frauen.

Der Bericht des Obmannes Christian Jungwirth war weniger ein Rückblick sondern mehr eine Vorschau auf das kommende Vereinsjahr. Günther Reitinger wurde als neuer Archivar in das Vorstandsteam gewählt. Anschließend überreichte der Obman 500€ als Spende für die 2015 stattfindende Ministrantenwallfahrt an Gabriele Hellinger, die stellvertretend für alle Vichtensteiner MinistrantInnen anwesend war. Diese Spende war ein Teil der freiwilligen Spenden vom Adventkonzert im Dezember 2014. Ein weiterer wichtiger Punkt in der Tagesordnung waren die Ehrungen. Um den Eintritt in den Verein offiziell zu machen, bekamen Anja Tuma, Theresa Tomandl und Patricia Jungwirth den Musikerbrief überreicht. David Bauer, Sebastian Burgholzer, Romana Penzinger und Christoph Tuma bekamen für 15 Jahr aktive Mitgliedschaft die Verdienstmedaille in Bronze vom Bezirksobmann des OÖ Blasmusikerverbandes, Johannes Gimplinger, verliehen. Franz Kisslinger wurde für 45 Jahre mit dem Ehrenzeichen in Gold geehrt. Abschließend hat Obmann-Stv. Franz Reitinger noch den neuen Internetauftritt der TMK vorgestellt. Seit Ende Jänner ist der Verein auch wieder im Internet vertreten, und ein Besuch auf der neu gestalteten Hompage www.tmkvichtenstein.at wird mit interessanten Beiträgen und Fotos belohnt.